Bienen im Altersheim

Im April 2016 zogen in den „Zernseehof“ in Werder (Havel) fleißige Bienchen ein. Dort werden wir mit interessierten Senioren dieses Volk betreuen.

In den Frühlings- uns Sommermonaten veranstalten wir einmal pro Woche eine Runde an den Bienen und schauen auch mal zusammen ins Volk. Ein Ziel dabei ist, den Senioren die Honigbiene näher zu bringen oder alte Erinnerungen wieder wach werden zu lassen. Dabei gibt es auch für uns Imker jede Menge Neues zu lernen. Im Sommer und Herbst wird die Gruppe bei der Honigernte mitmachen können und andere Arbeiten kennen lernen.

Titelbild2-unscharf

Die Senioren müssen keine Sorgen haben. Bienenstiche sind grundsätzlich nicht gefährlicher als die Stiche anderer Insekten. Bienen interessieren sich nicht für Grillfleisch, Käse, Wurst oder süße Säfte, Marmeladen und Kuchen. Deshalb sind Bienen an der Kaffeetafel oder am Grillplatz nicht zu finden. Nur Wespen suchen diese Orte auf und können dann lästig werden.

Der am Zernsee erzeugte Honig, geht zum Teil an das Seniorenheim. Auch hier schleudern wir wieder nur einmal im Jahr den Honig und schaffen so einen ganz speziellen, einzigartigen “Zernseehonig”.

Wer auf den Geschmack gekommen ist und mehr vom süßen Gold naschen möchte, kann dieses regionale Produkt bei uns erwerben.

Einen großen Dank möchten wir dem Team vom CASA REHA Seniorenpflegeheim “Zernseehof” sagen. Nur durch ihr Engagement war es möglich unsere Bienen noch mehr Aspekte zu geben als Bestäubung und Honig. Bienen bringen zusammen und geben einen gemeinsamen Ausgangspunkt für regen Austausch untereinander und Abwechslung im Alltag.

DANKE